0333 577 0025
0

0,00 €

Zur Kasse
0

0,00 €

Zur Kasse

Parkett

Mit einem Holzboden kreieren Sie eine wohlige Atmosphäre in Ihrem Zuhause. Holz strahlt Wärme aus und heißt Sie jederzeit willkommen. Parkett besteht aus einzelnen Holzklötzen, die zu einem Parkettmuster zusammengefügt werden. Parkett gilt als hochwertiger Fußbodenbelag, benötigt wegen des Aufbaus aus kleinteiligen Holzstücken im Gegensatz zum Dielenboden einen tragfähigen Untergrund, wirkt aus demselben Grund aber Fugenbildung entgegen. Durch seine geschlossenen Flächen ist er sehr hygienisch. Parkettböden sind in verschiedenen Mustern erhältlich, darunter Fischgrät, Parallel-Verband und Leiterboden die alle in verschiedenen Farbtönen, Stilen und Ausführungen erhältlich sind. Da ist bestimmt ein Parkettboden dabei der zu Ihren Bedürfnissen passt.

Warum Parkett?

Ein Parkettboden ist langlebig und steigert den Werterhalt Ihres Raumes und dazu kommt, ob geölt oder versiegelt, Parkett ist pflegeleicht und mit der Zeit entsteht eine Patina, die den Parkett Fußboden noch schöner macht. Das Holz nimmt Luftfeuchtigkeit auf und gibt diese dosiert wieder an die Umgebungsluft ab. So sorgt es für ein angenehmes Raumklima und eignet sich hervorragend für Allergiker. Wenn Bedarf besteht können Sie es abschleifen und neu ölen oder versiegeln.

Was ist Parkettboden?

Bei Parkett werden verschiedene Holzklötze verwendet, um unterschiedliche Bodenmuster zu erzielen. Der Name Parkett stammt vom französischen Wort Parquete ab, das bis in die spätn 1600’s zurück reicht. In den Anfängen wurde Parkett als Ersatz für Marmorböden verwendet, da diese regelmäßig gereinigt werden mussten und dazu neigten, den Balken unter dem Boden zu verrotten. Parkettböden waren in der letzten Zeit viel einfacher in der Massenproduktion zu produzieren, so dass diese Böden nicht mehr mit einem hohen Preis versehen sind, was sie für viele zu einer viel günstigeren Option macht.

Woraus besteht Parkettboden?

Parkett ist sowohl in Massivholz als auch in Holzwerkstoffen erhältlich. Massivholzböden bestehen ausschließlich aus einer Holzart und aus Massivholz (Nutzschicht) und mehreren Sperrholzschichten. Parkettböden sind gut geeignet für Fußbodenheizungen, so dass die gesamte Wärme ohne Verziehen oder Schrumpfen übertragen werden kann, wie dies bei Massivholz der Fall wäre. Massivparkett und Mehrschichtparkett können mehrmals geschliffen und nachbearbeitet werden, sodass Sie Ihren Bodenbelag verjüngen können. Dieser Vorgang wird in der Regel alle 15 Jahre durchgeführt. Parkett gibt es in vielen Arten wie Eiche, Merbau, Walnuss und vielem mehr. Eiche ist die beliebteste Holzart, einfach weil sie so vielseitig ist und in jeder Farbe bearbeitet und gebeizt werden kann.

Wie verlege ich mein Parkett?

Bei der Verlegung von Parkett gibt es verschiedene Möglichkeiten, es kommt darauf an ob es sich bei dem Beschlag-System um Nut-Feder- oder Click-Loc-Beschläge handelt. Wenn es sich bei dem Bodenprodukt um Nut und Feder handelt, können Sie entweder den Boden schwimmen lassen, indem Sie nur Nut und Feder zusammenkleben und die Blöcke ansonsten trocken verlegen. Andere Möglichkeit ist den Boden geheim auf einen Holzuntergrund nageln oder Sie verkleben den Boden direkt mit einem Klebstoff auf den Untergrund. Wenn der Boden mit einem Klick-System ausgestattet ist, sind weder Kleber noch Nägel erforderlich, da diese einfach zusammen geklickt werden können.

Parkett Alternative

Wenn Sie sich nicht für Parkett entscheiden, gibt es andere Optionen, bei denen konventionellere Dielen verwendet werde. Sehen Sie sich unsere Kategorien für Massivholzböden oder Holzwerkstoffböden an, um diese Alternativen zu sehen.

Lese mehr

1 to 24

of 260

Artikel 1 von 24 aus 260