0333 577 0025
Cart Icon 0

0,00 €

Zur Kasse

Montag – Freitag 9:00 – 17:00

Samstag 10:00 – 16:00

Cart Icon 0

0,00 €

Zur Kasse
Eine Raum zu Raum Anleitung zum Bodenbelag

Eine Raum zu Raum Anleitung zum Bodenbelag

Eine Raum zu Raum Anleitung zum Bodenbelag

 

Wissen über Ihren Bodenbelag

Räume im Haus

Ihre Meinung

 

Wenn Sie neu in der Welt der Fußböden sind, kann es eine Herausforderung sein zu wissen, wo Sie anfangen sollen. Mit einer Vielzahl von Optionen ist es schwer zu sagen, welche die beste Wahl für Ihr Zuhause ist.

 

Die Wahrheit ist, dass Fußböden einen Raum herstellen oder zerstören können. Wählen Sie den richtigen Boden und die täglichen Aktivitäten werden immer reibungslos verlaufen. Aber wählen Sie den falschen Boden und Sie könnten in Schwierigkeiten geraten.

 

Während einige Bodenbeläge in einer Umgebung gedeihen können, werden andere beschädigt und müssen ersetzt werden, was Sie später mehr kostet.

 

Da das Verlegen neuer Fußböden ein schweres Unterfangen ist, sollten Sie am besten sicherstellen, dass Sie die richtigen Entscheidungen treffen.

 

Sei vorbereitet!

 

Befolgen Sie unseren schnellen und einfachen Leitfaden für Bodenbeläge und verschaffen Sie sich vor der Renovierung einen Vorsprung.

 

 

Wissen über Ihren Bodenbelag

Das erste, was Sie tun müssen, ist, Ihren Boden kennenzulernen.

 

Obwohl Sie mit den verschiedenen verfügbaren Fußbodentypen vertraut sind, ist schwer zu sagen, welches Material für welchen Raum am besten geeignet ist. Jede Fußbodenwahl hat ihre eigenen Eigenschaften, die eine Reihe von Stärken und Schwächen aufweisen, die bestimmen, wo sie installiert werden sollen.

 

In diesem Leitfaden für Bodenbeläge wird zunächst jedes Material anhand der folgenden Attribute bewertet:

 

Haltbarkeit: Einfach ausgedrückt ist dies, wie leicht der Bodenbelag Stößen wie Tritten standhält. Böden mit höherer Haltbarkeit sind widerstandsfähig gegen Kratzer, Abnutzungsspuren und andere Beschädigungen.

 

Lebensspanne: Dies bezieht sich darauf, wie lange das Material haltbar ist, bevor es ersetzt werden muss.

 

Geringer Wartungsaufwand: Einige Fußböden erfordern mehr Arbeit als andere, um sauber und unbeschädigt zu bleiben. Niedrigere Wartungsböden erfordern weniger Aufmerksamkeit.

 

Nässe- und Luftfeuchtigkeitsbeständigkeit: Wie gut der Bodenbelag gegen schwankende Temperaturen und Wasseranwesenheit ist. Materialien mit einer größeren Toleranz können nicht leicht beschädigt werden.

 

Kosten: Der Preis für den Bodenbelag.

 

Es ist wichtig anzumerken, dass Attribute wie Aussehen und Gefühl gezielt vermieden wurden, da dies eine Frage der persönlichen Präferenz ist.

 

Da die Qualität der Materialien in der Regel unterschiedlich ist, sollte der angegebene Wert als eine Grundskizze angesehen werden. Weitere Informationen finden Sie in den Angaben des Herstellers.

 

Massivholz

Massivholz ist ohne Zweifel eines der begehrtesten Fußbodenmaterialien auf dem Markt.

 

Seit Generationen setzen Harthölzer wie Eiche und Nussbaum auf ihre hohe Verschleißfestigkeit und strukturelle Stabilität.

 

Massivholzböden halten bei richtiger Behandlung ein Leben lang und müssen mindestens 10-15 Jahre lang nicht geschliffen werden.

 

Massivholz neigt jedoch häufig dazu, sich bei Feuchtigkeit und hoher Luftfeuchtigkeit zu verziehen und zu schrumpfen. Sie müssen daher zusätzliche Vorkehrungen treffen, um Beschädigungen zu vermeiden.

 

Zwar variieren die Preise, doch sind sie im Vergleich zu anderen Alternativen für ihre hohen Preise bekannt. Die Kosten sind jedoch in der Regel repräsentativ für hohe Qualität und Massivholzböden können den Wert Ihrer Immobilie sogar noch weiter steigern.

 

Fertigparkett

Dies ist eine zeitgemäße Version des traditionellen Hartholzbodens.

 

Mehrschichtdielen bestehen aus zwei Hauptteilen: einer Massivholzlamelle und einem Kern aus Pressholz. Dieser Kern verhindert Bewegungen innerhalb der Diele und sorgt für eine höhere Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Nässe.

 

Während die Oberfläche aus massivem Holz mühelos schwere Tritte bewältigt, sind konstruierte Dielen vermutlich weniger haltbar als Hartholzböden. Dies liegt daran, dass sich Schichten unter Spannung ablösen können und das Schleifen nicht so häufig abgeschlossen werden kann.

 

Mehrschichtböden sind jedoch geringfügig billiger als Massivholz und haben eine ähnliche Lebensdauer.

 

Laminat

Laminat ist aufgrund seiner geringen Kosten eine beliebte Alternative zu Massivholz und Holzwerkstoffen.

 

Laminatböden bestehen hauptsächlich aus synthetischen Materialien und sind mäßig wasserbeständig. Sie können über Fußbodenheizungen verlegt werden.

 

Obwohl Laminat widerstandsfähig gegen Abrieb, Kratzer und Verschütten ist, hat es nur eine durchschnittliche Lebensdauer von etwa 10-15 Jahren.

 

Bei solch geringen Kosten ist der Laminatboden jedoch besonders gut zugänglich.

 

Laminatböden sind auch leicht zu reinigen und erfordern nach der Installation nur wenig Wartung und Arbeit.

 

 

Vinyl

 

Luxus-Vinyl ist eine Neuheit in der Welt der Fußböden, werden jedoch schnell zu einem Favoriten.

 

Jede Fliese aus hochwertigem PVC ist äußerst haltbar und zu 100% wasserdicht.

 

Die Fliesen sind mit einer Polyurethanbeschichtung für Kratz- und Rutschfestigkeit versehen und können mit einem Kehrer oder Mopp gereinigt werden.

 

Während LVT natürliche Texturen realistischer imitiert als Laminat, haben Fliesen oft einen höheren Preis.

 

LVT hat auch eine kürzere Lebensdauer von durchschnittlich 10 Jahren.

 

Teppich

 

Teppich verleiht jedem Wohnstil einen Hauch von Komfort und Luxus.

 

Die Haltbarkeit variiert je nach Stoff und Teppich, die meisten Teppiche sind jedoch speziell behandelt, um Flecken zu vermeiden. Leichtes Staubsaugen reicht aus, um Schmutz und Ablagerungen zu beruhigen, und verhindert das Quetschen der Beine.

 

Teppiche sind sehr widerstandsfähig gegen Feuchtigkeitsschwankungen. Bei übermäßiger Feuchtigkeit besteht jedoch die Gefahr, dass sich der Stoff verschlechtert.

 

Die Lebensdauer von Teppichen ist relativ gering, aber weitaus günstiger als bei Echtholz und Vinyl.

 

 

Räume im Haus

Im nächsten Abschnitt dieses Leitfadens für Fußböden erfahren Sie, welche Arten von Materialien für die Hauptbereiche Ihres Hauses geeignet sind.

Wie oben erwähnt, haben einige Materialien katastrophale Auswirkungen, wenn sie in die falsche Umgebung gebracht werden.

 

Dies kann Ihnen ein Vermögen bei Reparaturen und Änderungen kosten.

 

In der Regel renovieren Hausbesitzer ihre Böden zimmerweise. Aus diesem Grund haben wir diesen Leitfaden so zusammengestellt, dass jeder Raum einzeln betrachtet wird.

 

Die Küche

 

Während viele die Küche als das Herz des Hauses betrachten, ist sie eine der feindlichsten Umgebungen für Ihren Bodenbelag.

 

Küchen sind nicht nur eine der verkehrsreichsten Gegenden in Ihrem Zuhause, Spritzer, verschüttete Flüssigkeiten und Speisereste sind in größerer Menge vorhanden. Außerdem neigen die Temperaturen zu starken Schwankungen, insbesondere in der Nähe von Öfen und anderen Kochgeräten.

 

Daher werden Teppiche und Massivholzböden nicht empfohlen. Teppichboden beginnt zu faulen und die strukturelle Integrität von Echtholzbrettern wird durch die Nässe und den Feuchtigkeitsgehalt des Raums beeinträchtigt.

 

Obwohl dies der Fall ist, ist in einigen älteren Häusern möglicherweise bereits Hartholz installiert. Während es mit der Zeit wahrscheinlich zu Verwerfungen und Schrumpfungen kommt, kann Massivholz einige wünschenswerte Ergebnisse liefern, ist jedoch im Vergleich zu Holzwerkstoffen, Laminaten und LVT eine schlechte Wahl.

 

Mehrschichtböden sind eine gute Wahl für Küchen. Es wurde nicht nur für extremere Bedingungen entwickelt, es ist auch leicht zu reinigen und fängt keine unangenehmen Gerüche ein.

 

Fertigparkett ist sehr langlebig. Feuchtigkeit, die mit der Oberfläche in Kontakt kommt, muss jedoch sofort getrocknet werden, was die Wartung erhöht.

 

Laminat und Vinyl sind die sichersten Optionen für Küchen und bieten eine hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Flecken  und Kratzer.

 

Das Wohnzimmer

 

Das Wohnzimmer ist einer der vielseitigsten Räume für Fußböden.

 

Letztendlich hängt die Wahl des Bodenbelags für das Wohnzimmer von den persönlichen Vorlieben ab, es gibt jedoch einige Dinge zu beachten.

 

Massivholz wird nicht empfohlen, wenn Ihr Wohnzimmer über eine Fußbodenheizung oder einen Kaminofen verfügt.

 

Einige mögen auch Materialien bevorzugen, die ein höheres Maß an Wärme- und Schalldämmung aufweisen, was mehr Gemütlichkeit und weniger Störungen ermöglicht. Infolgedessen sind Laminat und Vinyl möglicherweise weniger wünschenswert, können jedoch bei Installation hervorragende Ergebnisse liefern.

 

Das Badezimmer

 

Die Badezimmer haben den höchsten Feuchtigkeitsgehalt aller Räume im Haus. Dies geschieht sowohl in Form von verschüttetem Wasser als auch in Form von Dampf aus heißem Wasser.

 

Teppich und Massivholz sind daher völlig ungeeignet.

 

Holzwerkstoffe werden ebenfalls nicht empfohlen, sie schneiden jedoch viel besser ab als die Massivholzprodukte.

 

Laminat ist eine großartige Wahl für Badezimmer und neben Fliesen eine der beliebtesten Optionen.

 

Laminat ist jedoch nur feuchtigkeitsbeständig und kann durch unsachgemäße Behandlung nass werden.

 

Für optimale Ergebnisse sollten Sie Vinyl-Böden verlegen. Luxuriöse Vinylfliesen sind nicht nur 100% wasserdicht, ihre Polyurethanbeschichtung verfügt auch über beeindruckende Anti-Rutsch-Eigenschaften und macht die Fliese zum pflegeleichtesten Bodenbelag.

 

Das Schlafzimmer

 

Ähnlich wie in Wohnräumen ist die Wahl für Böden im Schlafzimmer schwer falsch zu treffen.

 

Da die Trittfrequenz gering ist, sind die Haltbarkeit und die Verschleißfestigkeit Ihres Fußbodens weniger wichtig, sodass jede Auswahl geeignet ist.

 

Statistiken haben jedoch gezeigt, dass Teppichboden bei Hausbesitzern die beliebteste Wahl für Schlafzimmerböden ist.

 

Für erhöhten Komfort sollten Materialien mit thermischen und akustischen Isolationseigenschaften ausgewählt werden. Dies schützt Sie vor unerwünschten Geräuschen und verhindert schlaflose Nächte.

 

Wenn Sie kein Fan von Stoffen sind, sind Massiv- und Holzwerkstoffe die beste Wahl.

 

Holz leitet und zirkuliert Wärme in Ihrem Haus und sorgt so für eine konstant höhere Temperatur, sobald die Heizung eingeschaltet ist.

 

Vinyl und Laminat können sich für einige Hausbesitzer als zu kalt erweisen, haben aber dennoch viele attraktive Vorteile.

 

Der Flur

 

Flure sind oft die erste Anlaufstelle für Ihr Zuhause, daher ist es wichtig, dass sie gut aussehen und sich gut fühlen.

 

Die Flure fungieren als Durchgang zwischen den Zimmern und bewältigen den meisten täglichen Fußgängerverkehr. Flurböden müssen daher besonders langlebig sein.

 

Darüber hinaus nehmen Flure in der Nähe des Eingangs Ihres Hauses mit größerer Wahrscheinlichkeit Schmutz von Draußen auf, z. B. Erde und andere Rückstände, die sich auf der Unterseite von Schuhen befinden.

 

Obwohl alle unsere Bodenbeläge geeignet sind, stehen solide, technisch hergestellte und Viynl-Bodenbeläge in dieser Umgebung an erster Stelle.

 

Alle drei sind pflegeleicht und halten dem Oberflächenverschleiß problemlos stand. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Viynl eine kürzere Lebensdauer hat und daher schneller als andere Materialien neu installiert werden muss.

 

Teppich- und Laminatböden sind ebenfalls eine gute Wahl, können jedoch einige Nachteile aufweisen.

 

Obwohl viele Teppiche zur Verbesserung der Flecken- und Schmutzresistenz behandelt werden, kann der Teppichboden trotzdem noch etwas Schmutz aufnehmen.

 

Laminat kann Fußgängerverkehr effektiv bewältigen, ist jedoch aufgrund seines Aussehens manchmal weniger wünschenswert. Dies hängt jedoch von den persönlichen Vorlieben ab.

 

 

 

Ihre Meinung

 

Möchten Sie uns Ihre eigenen Tipps und Ratschläge zu Bodenbelägen geben? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

 

Besuchen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram, um weitere Neuigkeiten, Blog-Beiträge und großartige Inhalte zu erhalten.

 

Nehmen Sie noch heute an der Diskussion teil und hinterlassen Sie unten Ihren Kommentar!

More from the blog