0333 577 0025
0

0,00 €

Zur Kasse
0

0,00 €

Zur Kasse

Nut- und Feder-System

Massivholzdielen mit Nut und Feder, ist eine Art von Bodenart, bei der die gängigste Verbindungsmethode verwendet wird. Jedes Brett im Nut- und Feder, hat eine vorspringende Zunge (Feder) auf der einen Seite und eine eingekerbte Nut auf der anderen Seite, sodass diese leicht miteinander verbunden werden können. Das Nut-und-Feder-System ist die kosteneffektivste Anpassungsmethode. Es ist günstiger als das neuere Klick-System, daher wird es häufiger zum Verlegen des Bodens verwendet. Daher gibt es auch viel mehr Holzarten mit Nut- und Feder-System.

Die Nut-und-Feder-Verbindung sorgt für Stabilität und macht es unmöglich, den Boden nach der Verlegung unbeabsichtigt zu bewegen. Die Fugen können auch geklebt werden. Somit bekommt Ihr Boden noch mehr Stabilität, welches Sie bei einer hohen Belastung oder viel herumlaufenden Kindern gebrauchen können.

Wie bei jedem Massivholzboden kann für den Einbau eines Nut- und Federbodens entweder die schwimmende, geheime Nagel- oder Klebetechnik verwendet werden. Anleitungen zu diesen Methoden sind auf jeder Produktseite unter "Installation" verfügbar. Es ist für jeden Heimwerker oder Anfänger sehr einfach, Nut- und Federböden mit einer dieser Methoden zu montieren und die Methode hängt von den Vorlieben des Monteurs ab, aber für Neulinge empfehlen wir einen schwimmenden Boden.

Wir empfehlen, eine Unterlage unter jedem Nut- und Federboden zu verwenden, da diese den Boden polstern und die Lebensdauer des Bodens um 15 Jahre verlängern kann. Für beste Ergebnisse und längere Lebensdauer empfehlen auch einen Betonunterboden mit einer feuchtigkeitsdichten Membran darüber.

Lese mehr

1 to 24

of 45

Artikel 1 von 24 aus 45