0333 577 0025
0

0,00 €

Zur Kasse
0

0,00 €

Zur Kasse

50mm - 75mm

Schmale Massivholzdielen sind eine edle Holzboden-Option, die dazu neigt, kleine Räume um ein Vielfaches größer erscheinen zu lassen als sie tatsächlich sind. Die schmalsten Dielen sind typischerweise aus massiver Eiche, welche zu den stärksten und langlebigsten Hölzern zählt. Dies ist notwendig, weil schmale Bretter etwas empfindlicher sind als breitere.

Schmale Eichendielen reichen von 50 mm bis 75 mm Breite. Es gibt auch etwas breitere Dielen aus anderen Massivhölzern wie Akazien- und Walnussholz. Dies ist zum Beispiel eine gute Option für einen engen Flur, um ihn weiter wirken zu lassen.

Da Eiche das häufigst verwendete Holz für schmale Massivholzböden ist, bedeutet dies auch, dass Sie eine Auswahl an Optionen in Bezug auf Farbe und Maserung haben. Eiche nimmt verschiedene Färbungen sehr gut an, so dass die Farben Ihres Bodens von einem sauberen und eleganten Weiß bis zu einem dunklen, rustikalen Braun reichen können.

Bei der Parketttechnik wird oft schmales Massivholz verwendet, bei dem jedes Holzbrett relativ kurz und damit weniger bruchanfällig ist. Mit den robustesten Hölzern finden Sie jedoch schmale Massivholzbretter, die die einfacheren und traditionelleren Muster des einzelnen Dielenbodens erlauben.

Die häufigsten schmalen Massivholzböden sind die folgenden: 67 mm Parkettboden, 70 mm Parkettboden, 73 mm Holzboden und 75 mm Holzboden.

Die Verlegung schmaler Dielenböden dauert länger als andere Holzfußböden. Dies liegt daran, dass die Dielen fragiler sind und daher beim Verlegen sehr viel mehr Sorgfalt und Präzision erfordern.

Ein weiterer Grund, dass Sie möglicherweise etwas zusätzliche Zeit für die Installation einplanen müssen, ist, dass schmale Dielen sich mehr bewegen als Breitere. Dies bedeutet, dass Sie die Dielen nicht schwimmend verlegen können, bei der die Bretter zwar miteinander, aber nicht mit dem Untergrund verklebt sind.

Stattdessen müssen Sie je nach Art des Unterbodens in dem Raum, in dem Sie Ihren neuen Boden installieren, die schmalen Massivholzdielen entweder kleben oder nageln. Für beide Methoden gibt es Vor- und Nachteile.

Die Wahl der letzteren Methode bedeutet jedoch nicht, dass es viele hässliche Nägel geben wird, die die Ästhetik Ihres Bodens beeinflussen können. Sie können immer die "geheime Nagel" -Methode verwenden, bei der Nägel in 45-Grad-Winkeln in die Bretter getrieben und so unsichtbar gemacht werden. Für welche Methode Sie sich auch entscheiden, ein schmaler Massivholzboden ist immer die zusätzliche Arbeit wert, die in ihn investiert werden muss.

Es ist nicht nur die Vermittlung von Weite, welche die schmalen Holzdielen attraktiv macht. Ihre Zartheit verleiht jedem Raum auch eine klassische Eleganz. Nach dem Verlegen halten schmale Massivholzböden ebenso lange wie andere, sodass Sie den Boden für lange Zeit nicht erneuern müssen.

Lese mehr
19 Item(s)
19 Item(s)